Maßkonfektion ist die kundenindividuelle Massenproduktion, wobei Massenproduktion vielleicht etwas viel klingt. Man könnte auch den Begriff “Custom Made” verwenden, doch dieser lässt nicht all die Möglichkeiten in dem Umfang zu, wie es die Maßkonfektion zulässt. Doch dazu und zu dem Verständnis für den Begriff später mehr.

Als ich anfing mich mit der klassischen Form des Kleides zu beschäftigen war ich stolz auf den ein oder anderen Blazer von H&M oder Zara. Doch beim schlendern durch die Innenstadt ist mir ein Laden ins Auge gesprungen. SuitSupply, für mich war dort die Kleidung von der Stange interessant. Nach und nach habe ich gelernt was Qualität ist. Ich habe gelernt wie wundervoll “echte” Stoffe sind, was ein gut sitzender Anzug für ein Gefühl auslöst und was eine großartige Verarbeitung bedeutet.

Doch wie mit allen Dingen, mit denen man sich intensiv auseinander setzt, sind auch hier schnell die Grenzen erreicht und ich wollte mehr. Mehr Individualität, mehr Persönlichkeit und noch mehr Qualität. 2018 war ich mit einem Freund auf der Men’s World Messe und bin das erste Mal den Jungs von Rooks & Rocks über den weg gelaufen. Ich wurde in die Welt der Maßkonfektion und war fasziniert.

Rund ein Jahr später war es dann soweit. Mein Termin für den ersten Made to Measure Anzug war da. Ich bereitete mich mit Inspirationsbildern vor. Wir nahmen intensiv Maß und ich sprang in sogenannte “Schlumpfteile”. Nach dieser Prozedur gingen wir zu dem, für den Kunden eigentlich aufregenden Teil über. Während einer Tasse Kaffee besprachen wir meine Wünsche und Vorstellungen, jedes einzelne Detail. Von den Knöpfen, des genauen Schnitts, der Stoffe bis hin zu der Taschenform. Ich konnte jede Kleinigkeit bestimmen und nach meinen Vorstellungen gestalten.

Weitere sechs Wochen später kam der Anzug fertig aus der Produktion und ich wurde ein weiteres Mal zur ersten Anprobe eingeladen. Nun ging es um den letzten Feinschliff. Der Oberschenkel 1cm weiter, der Ärmel ein Stück kürzer und zwei Tage später war der Anzug bereit ausgeführt zu werden.

Ich war und bin begeistert von der Arbeit der Jungs und der Maßkonfektion allgemein. Sie bietet für einen angemessenen Preis unglaublich viele Möglichkeiten der Selbstverwirklichung und gibt nochmal ein ganz anderes Tragegefühl. Natürlich werde ich weiterhin auch Stücke von der Stange tragen und kaufen, jedoch ist die Maßkonfektion ein Teil der Modewelt, welche ich nicht mehr missen möchte. Einen weiteren Anzug sehr ihr Hier.

Nun, was kommt als nächstes? Viele kennen die Antwort und auch hier bin ich gespannt auf das erste Mal.

*Dieser Beitrag wird unterstützt von Rooks&Rocks.

Share: