Ein Sommer Anzug strahlt frische aus!

In Deutschland ist es endlich soweit, die Temperaturen steigen, die Bäume haben den frischen Pastell-Mintton und die Menschen begegnen sich mit einem lächeln auf dem Gesicht. Der Sommer kommt!

Mit der Ausnahme von einer Gruppe. Die Anzugtäger, schwitzen in ihrer Rüstung und das Jacket auszuziehen ist auch keine Option mehr. Aber zu unserem wohl existieren ja nicht nur dicke Baumwoll-Stoffe. Hier sind ein paar Tipps und Dinge, die euch helfen im Sommer “cool” zu bleiben.

Ja, Sommer bedeutet natürlich auch helle Farben, doch auch für die “Men in Black” sind Lösungen vorhanden.

Fangen wir mit Stoffen an. Fragt immer nach kalt gewebten Stoffen, also dünne Stoffe mit einem kühlenden Effekt. Mein Favorit ist stets Leinen, doch mit einem gewissen Baumwolle Anteil, damit dieser nicht so schnell knittert. Neuer und ein Superheld für den Sommer Anzug sind Traveller. Sie bestehen aus High-Twist Vollzwirngarnen mit der Spannkraft einer Feder. Sie machen den Stoff knitterresitent, weil sie immer wieder in ihre ursprüngliche Form zurückkehren. Außerdem sind sie ungefüttert und sind so noch atmungsaktiver.

Farblich sind helle Töne am besten. Sie speichern die Wärme nicht und haben so keinen Sauna-Effekt, ausgenommen der Traveller. Wer freier mit der generellen Auswahl der Farben ist, greift zu hellen und matten Pastelltönen. Beachte: Auch grau hat Pastelltöne. Sehr Stielbewusst kommt auch der Einsatz von Indigo.

Lass den Blazer einfach zuhause. Eine Anzughose mit einer Weste wirkt elegant und lässig zugleich. Die Ärmel hochgekrempelt und schon kann man gemütlich an der Alster sitzen. Auch hier ist die Stoffart der Weste zu beachten.

Für die schnelle Abkühlung hilft es die Ohrläppchen mit kaltem Wasser anzufeuchten. Ansonsten ist es das wichtigste sich nicht zu sehr auf die Hitze zu konzentrieren.  Behaltet einfach einen kühlen Kopf!

 

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Please follow and like us:
Share: