Ein Floralprint sorgt für das perfekte Sommer Highlight.

Es ist ein saisonaler Trend der jedes Jahr aufs neue auftaucht. Floralprints sind meist Auffällig und vielleicht sogar nicht jedermanns Sache, doch bin ich mir sicher, dass es wirklich jedem stehen kann. Hier findet ihr ein paar meiner Varianten.

Bei der Auswahl der Floralprints sind wirklich keine Grenzen gesetzt. Große, kleine, weite, knall bunte oder dezente Muster sind auf verschiedensten Kleidungsstücken erhältlich, aber wo sollte man sie meiden?

Natürlich ist es wie immer eine Typ Frage, doch für mich persönlich funktionieren Floralprints nur auf Hemden. Durch den Schnitt und Variabilität eines Hemdes, wirkt ein Floralprint nicht zu flach und aufdringlich.

Bei dem Kauf achte ich darauf, dass die Farben des Stoffes nicht zu wirr sind und miteinander harmonieren. Dabei wähle ich, wie bei 90% meiner Kleidung, gedecktere Farben. Je größer der Print, desto stimmiger sollten die Farben sein. So ist das Hemd nicht ganz so Auffällig und ihr sorgt ehr beim zweiten Blick für einen Hingucker.

Wird das Hemd ohne Blazer, Jacke oder Pullover getragen, so sollten immer die oberen zwei Knöpfe geöffnet und die Ärmel hochgekrempelt sein. Das nimmt ein wenig die Spannung raus und lässt das Kleidungsstück nicht ganz so aufdringlich wirken.

Ich kombiniere am liebsten helle Farben und Stoffhosen, für ein sommerlicheren Look zu dem Hemd. Aber schaut selbst.

Share: