What is my Wall Street Outfit?

An der Wall Street oder generell im Finanzwesen existieren viele “Vorschriften”, wie man sich zu kleiden hat, jedoch wird dies oftmals ignoriert. Hier ist eine Version des Wall Street Outfit!

Auf unserer Tour durch New York, sind wir natürlich auch an der Wall Street vorbeigekommen und ich muss sagen, dass diese Gegend mir mit am besten gefallen hat. Überall ist Leben, langsam und schnell vermischt, Touristen und Banker, wie lauter Armeisen zwischen den einzelnen Armeisenhügeln. Man spürt förmlich die Energie des Geldes, sowohl den Sieg, als auch den Verlust.

Doch nach einiger Zeit des Beobachtens, ist mir eine Sache besonders aufgefallen. Hier haben nur wenige Männer Ahnung davon, wie man sich kleidet. Mindestens zwei Nummer zu große Sakkos, viel zu lange Hosen und durchgetretene Schuhe, das Einzige, was Stiel hatte, waren die tausende von Dollar teuren Uhren, von Rolex über Hublot bis Jaeger-LeCoultre.

Bei meinem Wall Street Outfit, greife ich auf einen Klassiker im Businessbereich, dem Nadelstreifenanzug zurück. Er ist elegant und strahlt mehr Persönlichkeit aus, als eine schlichtes dunkel blau oder grau. Klassisch dazu ein weißes Hemd, für den sportlicheren Look ohne Manschettenknöpfen, wer es eleganter haben möchte, darf natürlich auch welche anlegen, doch sollten diese zu den restlichen Accessoires passen, Silber mit Silber, Gold mit Gold.

Um einen farblichen Absatz zu kreieren und noch mehr Modernität und Persönlichkeit einzubringen, nehme ich eine rote  Strickkrawatte. Rot ist kraftvoll, sorgt für Aufmerksamkeit und zeigt Zielstrebigkeit und bietet zu Marine einen tollen Kontrast. Ein Einstecktuch, für mehr Eleganz, darf natürlich auch kombiniert werden und muss nicht unbedingt rot sein. Weiß, blau oder braun töne sind auch möglich.

Als Schuhwerk dienen dunkel braune Monks. Sie sind schnell anzuziehen und wirken durch die zwei Schnallen sportlicher, als mit Schnüre. Farblich ist auch blau oder schwarz erlaubt, doch harmonieren braun und blau, meiner Meinung nach, am besten. Bei den Socken liegt die Freiheit ganz bei einem selbst.

Um an alte Zeiten zu erinnern, sorgt kein Gürtel, sonder dunkelblaue Hosenträger für den perfekten Halt. Am Arm sollte eine  luxuriöse Uhr oder eine, die danach aussieht, hängen. Nun ist man bereit, das Geschäft seines Lebens zu machen.

 

Outfitdetails:

Blazer: Zara (similar here)

Trousers: Zara (similar here)

Shirt: Olymp Signature (similar OLYMP Shirt here)

Tie: HQMenswear (similar here)

Monks: H&M (similar here)

Hosenträger: SuitSupply (similar here)

 

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Please follow and like us:
Share: