Schönsten Strände Mallorcas, aber wo?

Mallorca hat leider den schlechten Ruf, der Proleten-Insel und des Ballermanns, doch dabei hat diese Insel so viele wundervolle Orte zu bieten und dies sind vor allem Strände. Aber welche sind nun, meiner Meinung nach, die schönsten Strände Mallorcas? Ich war Vorort, um euch zu berichten.

First of all, wer für einen entspannten Urlaub nach Mallorca fährt, sollte auf jeden Fall ein Auto mieten, denn die meisten Orte befinden sich mitten im Nirgendwo und werden nicht von irgendwelchen Reisebussen angefahren. Davon abgesehen ist das Busfahren Vorort sehr teuer. Gute Erfahrung habe ich mit dem Anbieter ClickCar gemacht.

Mit dem Auto sind wir dann jeden Tag an verschiedensten Stränden gewesen und konnten so Mallorca in vollen Zügen genießen, wobei wir bestimmt noch eine Woche länger hätten bleiben können.

Vorweg einmal, dies ist keine Rangliste. Jeder Strand hat seine Vorteile.

Es Trenc:

Der wohl bekannteste Strand ist Es Trenc . Ein sehr langer und weißer Strand, an dem nie viel los ist und man in ruhe die Sonne genießen kann. Hier gibt es mehrere Anfahrten. Wir sind einen sehr schmalen und engen Pfad durch ein Naturschutzgebiet gefahren, an dem Salz gewonnen wird. Das Parken hat 5€ gekostet, doch bekam man eine gleichwertigen Gutschein für das Restaurant. Also ist das Eis gesichert.

Dieser Strand ist sehr für Gruppen und Familien geeignet, welche im Wasser spielen und entspannen wollen. Es befinden sich wenige bis keine Steine im Sand und bis man nicht mehr stehen kann, ist man gefühlte 150 Meter weit raus gegangen. Dieser Strand geht wirklich immer.

Cala Sa Nau:

Eine Bucht, von der man nicht viel hört, welche sich aber vollkommen lohnt. Die Anfahrt für auch wieder durch enge und hügelige Straße, bei denen man sich wünscht, mit einem Ferrari 288 Spider um die Kurven zu fahren.

Vorort befindet sich eine tolle Srandbar, wie man sie aus der Karibik kennt. Der Strand selbst besteht auch aus feinem Sand umgeben von kleinen, drei bis fünf meter hohen, Klippen, von denen man perfekt ins Wasser springen kann. Auf jeden Fall einer der schönsten Strände Mallorcas, Cala Sa Nau .

 

Cala Varques:

Cala Varques ein Traum, mit dem Höllenweg. Und diese Aussage habe ich bewusst gewählt. Nehmt euch auf jeden Fall genügend Wasser mit, denn bevor ihr zu diesen Strand kommt, müsst ihr eine Strecke von ca. zwei Kilometer zu Fuß hinlegen und davon einen Teil auch durchs „Gebüsch“. Das ganze lohnt sich, denn dadurch liegt man in der wirklichen Natur, an der sich nur eine rein provisorische Strandbar, ein Tisch mit Drinks, befindet.

Hier fühlt man sich wirklich wie im Urlaub.

Please follow and like us:
Share: