Need a Prom Outfit?

Das Outfit, für unsere Entlassungsfeier haben wir schon zusammen gestellt, doch jetzt kommt der Abend der Abende! Der Abiball! Ist es hier eigentlich Pflicht im Anzug zu erscheinen und wenn, brauche ich dann eine Krawatte, Fliege und co.? Das Klären wir mal schnell auf!

So, meine, unsere schriftlichen Prüfungen sind geschafft und ich hoffe, ihr habt diese auch souverän gemeistert. Englisch ist abgehakt und ich fühle tiefstes Mitleid mit denjenigen, welche am Mittwoch noch Mathe schreiben. Aber ihr schafft das und könnt den ganzen Stoff danach wegspülen, wenn ihr wisst, was ich meine. Jetzt müssen nur noch die Sport-Praxis- und Mündlichen-Prüfungen abgelegt werden. Ich bleibe gespannt.

Für das ABI-Ball-Outfit, also dem eigentlichen Prom Outfit, musste ich recht lang überlegen, wie ich es gestallten wollte. Mit oder ohne Krawatte / Fliege, Einstecktuch oder Blume, Oxfords oder Loafers? Alle diese Fragen, bis ich mir überlegte, was der ABI-Ball heutzutage eigentlich ist.

Wenn wir ehrlich sind, hat das Wort „Ball“ dort nicht mehr viel zusuchen, jedenfalls bei uns nicht. An diesem Abend wird getanzt und gefeiert und eigentlich gibt es den Paartanz nur ein einziges Mal. Aus diesem Grund entschied ich mich dieses Outfit lässiger zu halten und das Wort „Ball“ gegen „Party / Feier“ auszutauschen.

Auch für dieses Outfit wurde ich von Olymp (Olymp Onlineshop hier)  ausgestattet und konnte so ein lässig elegantes Outfit kreieren. Als Grundlage dient wieder der selbe Anzug, wie beim vorherigem Outfit, was auch der Grund für die Farbwahl grau ist. Mit einem gutem, nicht zu hellem Grauton macht man nie etwas falsch und kann diesen mit fast allen Farben und Styles kombinieren. Das Hemd besitzt ein kleines schwarz weißes Piek-Muster, wodurch das gesamte Outfit mehr Tiefe erhält. Passend dazu kommt, im klassischen Fold, ein dunkel braunes Einstecktuch mit weißen Punkten in die Brusttasche. Diese Farbkombination ist etwas gedeckter und so perfekt für eine gute Feier im Club. Eine Krawatte wird nicht benötigt. Diese ist beim Abfeiern nur störend und lässt einen nicht ganz so lässig wirken. Deswegen ein oder zwei Knöpfe des Hemdes aufknüpfen.

Als Schuhe trage ich schwarze Tassel-Loafer, ohne Socken. Sie sind bequem und leicht an und auszuziehen. Zu der Hose muss ich sagen, dass ich mir diese doch nochmal umschneidern lasse. Mir ist auf den Bildern aufgefallen, dass diese zwar so sitzt, wie der klassische Anzugschnitt es vorgibt, jedoch möchte diese etwas moderner, also enger und kürzer haben. Davon werden natürlich auch noch Bilder folgen.

 


*This post is sponsored by Olymp .

Please follow and like us:
Share: