It’s Time for a night out!

Bei jedem von uns immer wieder ein Thema. Was ziehe ich an?! Egal ob zur Uni, Arbeit oder zum Ausgehen, man will sich wohlfühlen und es auch zeigen. Hier habe ich schon einmal ein Night Out Outfit kreiert. Doch hier kommt Nummer Zwei.

Ich liebe das Gefühl, wenn man abends in eine Bar oder in ein Restaurant geht. Es läuft, meistens, gute Musik, die Leute sind positiv gelaunt und man beendet den Tag mit einem leckeren Mahl/Drink mit seinen besten.

Letzte Woche Mittwoch, hatte ich mal wieder die Möglichkeit einen solchen Abend zu genießen und meine Geschmacksnerven zu belohnen. Ich war eingeladen bei der Eröffnung, von dem ersten Lokal, von Bona’me, in Hamburg (Buchardstraße 17). Für alle, die dieses Lokal nicht kenne, können sich das, wie das Vapiano nur mit türkischem Essen vorstellen. Alles frisch vor deinen Augen zubereitet und köstlich hergerichtet.

Also wirklich zu empfehlen und eindeutig ein Spot, wo ihr mich jetzt öfters zum Night Out antreffen werdet.

Zu diesem Anlass habe ich mich mal wieder schick gemacht und ein paar meiner neuen Errungenschaften angezogen. Bei diesem Outfit geht es nicht darum den Fokus auf ein Teil zu lenken, sondern durch kleine Details aufzufallen. Mal abgesehen von der Materialstrucktur, dem Leinen und der Baumwolle, sind doch noch kleinere Besonderheiten eingearbeitet. Die Bundfalten in der Hose und das feine Einstecktuch geben dem Outfit den eleganten Stiel. Zu den Grautönen gibt das weiß/grau gestreifte Hemd eine kleine Auffrischung. Um nicht ganz so förmlich zu sein trage ich Paar weiße Sneaker und das Hemd leicht offen.

 Outfitdetails:

Blazer: H&M (similar here)

Shirt: Olymp (similar here)

Pocketsquare: Mr Porter (similar here)

Trousers: H&M (similar here)

Sneaker: Lacoste (same here)

Watch: Fossil (same here)

Please follow and like us:
Share: