Food Trend Burger und alle machen mit.

In den letzten Jahren schoss ein Burgerrestaurant nach dem anderen aus dem Boden und jeder will mit den neusten Kreationen punkten. Trüffel, Pulled Beef, Gorgonzola und, und, und… Doch welcher ist denn jetzt nun DER Burger und wo ist das Preis-/Leistungsverhältnis am fairsten?

Wenn wir uns in Hamburg so umschauen, finden wir eine ausgeprägte Vielfalt an Esskulturen. Von Hamburgisch über Arabisch bis hin zu Mongolisch ist alles dabei was das Herz begehrt. Aber jeder der mich kennt, weiß das meine Erste Wahl immer der Burger ist. Abgesehen von den vielen verschiedenen Variationen haben Burger das was mir am Besten schmeckt. (Und es tut mir jetzt leid für alle Veganer, welche sich daran stören.) Fleisch! Und das verpackt in Brot, mit Soßen und Salat. Was gibt es Besseres?!

Genug davon. Los geht es mit der Top Five:

Platz 5: Burgerlich 

Zentral gelegen und super für den Hunger beim Stadtbummel. Designt ist hier alles mit Niveau. Hohe Holztische aus denen Tablets fahren, eine runde Bar und das gemixt mit den klassischen Küchenfliesen und rustikalem Metall, eine Bauernküche in modernem Design beschreibt dieses Lokal ganz gut. Hier ist der Burger zuhause. Die verschiedensten Kreationen sind wandelbar und so ist für jeden etwas dabei. Eine große Auswahl an Sides und Drinks steht zur Verfügung um den Burger zu begleiten. Lange warten muss man hier nicht. So schnell wie Bestellt, ist auch der Burger am Platz. Preislich liegt das Vergnügen mit Sides und Drink bei rund 14 Euro. Mein Favorit: Der Bacon Burger.

Burgerlich

 

Platz 4: Jung & Frech 

Das wohl mit beliebteste Lokal am Schulterblatt hat eine hauptsächlich aus Holz und Leder bestehende Aufmachung, welche an ein Steakhaus erinnert. Die große Fensterfront am Eingang lässt viel Licht in das Lokal fallen, so wirkt es offen und einladend. Hier findet ihr neben Burgern auch Nachos, Tacos, Steaks und Pasta. Die Burger punkten hier eindeutig durch die außergewöhnlichen Soßen, welche sehr an Pasta erinnern. Der Preis liegt, für eine Person mit Getränk und Beilagen, bei ca. 15 Euro.
Ich empfehle euch den Gorgonzola Burger.

Jung_Und_Frech

 

Platz 3: Dulf’s 

Dulf’s ist der Inbegriff von brutalen Burgern. Ware Monster.  Trotz der neuen Lokation am Karoviertel, ist Dulf’s immer, wirklich immer voll besetzt, als würde ganz Hamburg nur diesen einen Laden haben. Premium Fleisch, Bio-Zutaten und stylisch serviert ist Dulf’s immer wieder ein Erlebnis für den Geschmackssinn. Preislich befinden sich die Burger, je nach Art und Topping, zwischen 11 und 20 Euro und gehören somit zu der premium Preisklasse.
Wer sich wagt, bestellt die Kreatur.(unten im Bild)

Dulfs_Burger

 

Platz 2: Peter Pane 

Dieses Lokal ist auch bekannt als “Hanz im Glück” und steht für eine zuverlässige Qualität. Zurzeit drei mal in Hamburg, Tendenz steigend, jedoch überall der selbe Geschmack. Wie es sich vermuten lässt, erinnert die Inneneinrichtung an das Märchen von Peter Pan. So darf man diesem auch auf der Toilette horchen. Hier ist für jeden etwas dabei, selbst für die Veggis unter uns. Die Preise zwischen 7 und 11 Euro.
Mein Tipp, nehmt das Mittagsmenü, welches bis 17 Uhr gültig ist. Dies kostet den Burgerpreis + 4,50 Euro und ihr habt Pommes oder Salat, ein kaltes Getränk und am ende ein Warmes dabei. Mein Favorit: Der Schimmelreiter.

Peter_Pane

 

Platz 1: Peace, Love & Burgers

Der Spruch:”In Hamburg nennt man uns übertrieben heftig, Digga!” stimmt nur zu gut. Das Personal ist super freundlich und behandelt einen so wie es sich gehört. Alle Zutaten sind halal und somit eine Seltenheit im Burgerbereich. Für die Pommes oder Süßkartoffeln gibt es sehr leckere Soßen, wie Trüffel- oder Chilli-Mayo. Sitzplätze gibt es leider nur Draußen oder in der Shisha-Bar neben an. Trotz dieses Nachteils ist Peace, Love and Burgers ein Dinner in der Kälte wert. Preise befinden sich für ein Menü bei ca. 15 Euro.

Peace_Love_Burgers

 

Please follow and like us:
Share: